Startseite » FAQs » Welcher Unterschied besteht zwischen Mediendesign und Grafikdesign?

Der Begriff Grafikdesign, die Berufsbezeichnung Grafikdesigner, kommt aus der Zeit der analogen Produktgestaltung. Es ging um die Erstellung reiner Grafik Produkte wie Werbebroschüren, Firmenlogos oder Zeitschriftenlayouts. Inzwischen bedeutet Grafikdesign jedoch nicht mehr nur das Umsetzen reiner Grafik Produkte. Das Aufgabenfeld Grafikdesign und die gesamte Strategie dahinter wurde um die Kommunikation zwischen Konsument und Anbieter erweitert. Daher verwendet man statt des Begriffs Grafikdesigner immer häufiger die Bezeichnung Kommunikationsdesigner. Der Beruf Mediendesigner ist hingegen sehr stark in den digitalen Medien verankert. Mediendesign bedeutet Kreativität im audiovisuellen Medienbereich. Für den Auftraggeber heißt dies: Unabhängig, ob der Projekterfolg nur für Düsseldorf, für Köln oder bundesweit relevant ist: Optimal für den Kunden ist die Kombination aus Grafikdesign und Mediendesign. Hiermit wird heute der komplette Bedarf jeder Firma, jedes Konzerns und jeder Werbestrategie abgedeckt.

2016-09-21T10:28:14+00:00
grafikdesign-moritz-dunkel-provenexpert