Auf-Der-Stange-SitzerNicht-Von-Der-Stange-DesignerNach-Vorne-BringerInhaber DNKL.DSGN.

Jetzt Meinung geigen

Moritz Dunkel

Mehr Erfolg.

Moritz Dunkel
Solist für ordentlich Bums.

Effektiver Business-Designer für:
– mehr Erfolg
– mehr Umsatz
– mehr Kunden

Weil effektives Business-Design essenziell für Unternehmer und Unternehmen ist.

Mit DNKL.DSGN. holen Sie sich eine komplette Marketing-Mannschaft ins Boot. Ein schlagkräftiges Team aus drei vielversprechenden Talenten: Vordenker, Gestalter und Problemlöser. Hungrig auf alles, was Ihrem Erscheinungsbild guttut. Die smarten Drei kommen in Fahrt, wann immer und wie oft Sie sie brauchen. Grafik- und Webdesign aus Köln. Vom Dreigestirn. Von der Idee bis zum Finale dabei.

Bereit, alles zu tun, um die Kontinuität Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Ob bei Tag oder bei Nacht – rund um die Woche … manchmal

Webdesign Köln
Mit Bums und Schmackes.

Und alles mit ordentlich Juice. Denn Juice verkauft sich verdammt gut.

Weil effektives Webdesign überzeugt, Interesse weckt und Vertrauen schafft.

Als erfahrener Webdesigner und Online-Marketeer mit vielen Kunden aus dem Großraum Köln, entwickle ich Webseiten als Solo-Selbständiger mit einer ordentlichen Prise Effizienz. Zeit realistisch und lösungsorientiert. Meine Ergebnisse? Überzeugend. Mit Profil und Charakter. Speziell für KMUs. Speziell für alle, die sich, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung wirkungsvoll präsentieren wollen.

Für den einzelnen Mindset-Coach, dem inhabergeführten Handwerksbetrieb oder dem internationalen Maschinenhersteller.

Webdesign Köln – ich bin für Sie da!

One-Man-Show: Spezialist – Generalist – Optimist.

Bild von Moritz Dunkel: Professioneller Grafikdesigner aus Köln.

Bild von Moritz Dunkel: Professioneller Grafikdesigner aus Köln.

Der Stratege

Was macht so jemand denn überhaupt? Er denkt nach, mit und vor. Positioniert Sie neu und frisch. Steuert, wo nötig – immer lösungsorientiert. Organisation und betriebswirtschaftliches Controlling hat er im Griff. Konzeptionelle Fragezeichen löst er auf. Externe Abstimmung, Deadlines oder Kostenkontrolle machen ihn nicht schwach und wenn Sie gemeinsame Lösungen erarbeiten, dürfen weder Lust noch Laune zu kurz kommen. Das klingt hart, ist aber recht herzlich gemeint.

Bild von Moritz Dunkel: Professioneller Webdesigner aus Köln.

Bild von Moritz Dunkel: Professioneller Webdesigner aus Köln.

Der Designer

Dahinter steckt ein diplomierter Kopf und Grafikdesigner. Nie 08/15. Stilsicher. Ideenstark. Zündend kreativ, funkensprühend. Kunststück: In seinem früheren Leben war er Funkenmariechen. In Personalunion mit den beiden anderen schiebt er Grafikkonzepte an, die nicht frei von Witz und Logik sind. Sein Blick für’s Wesentliche durchleuchtet Grafik, Web und Design nach ihrer Wirksamkeit. Und nach 15 Jahren Berufserfahrung macht ihm keiner etwas vor.

Bild von Moritz Dunkel: Professioneller Corporate Designer aus Köln.

Bild von Moritz Dunkel: Professioneller Corporate Designer aus Köln.

Der Problemlöser

Strategische Beratung ist der Boden, auf dem Ihr Erfolg unausweichlich wird. Best Performance mit Turbo. Als umsichtiger Koordinator begleitet Ihr Berater alle Ihre Werbemaßnahmen mit strategischem Augenmaß, reichert sie an mit dem Nektar ganzheitlicher Sichtweisen. Neue Ideen schöpft er aus dem Unbewussten, unterstützt von Expertise, Wissbegier, Fantasie und Intuition. Seine Lösungen sind partnerschaftlich und tiefschürfend. So entsteht Substanz.

Meine Passion

Meine Passion ist die Entwicklung und Umsetzung von Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen mit Schmackes, um Unternehmen und Unternehmer weiter nach vorne zu bringen. Denn wie wir wissen, ist gutes Design nicht nur schön fürs Auge. Nein, es nimmt den Nutzer oder Betrachter an die Hand und führt ihn zum Ziel.

Von daher sehe ich mich verantwortlich dafür, dass Webseiten nicht nur hübsch aussehen, sondern vor allem:

  • bestehende Kunde binden

  • Vertrauen aufbauen

  • neue Aufträge generieren

  • Ihren Absatz ankurbeln

Webdesign Köln Moritz Dunkel

Wie es bei mir begann

Raufaser oder Häschentapete?

Bereits als Kleinkind begann ich, mich als Zeichner und Maler zu verwirklichen, ich bekritzelte alles, was sich als Papier in Reichweite wagte.

Schulhefte oder Zeichenblöcke waren bald unter meiner Würde – ich dachte groß: Die gekalkten Mauern im Keller und die Raufaser-Zimmer-Wände meines Elternhauses boten eine wunderbare Spielwiese. Als ganz früher Ästhet schmerzte das kahle Weiß meinen Augen. Vermutlich dachte ich bereits als Dreijähriger: „Das muss schöner werden!“ Und ich strengte mich an.

Auch die Häschentapete im Kinderzimmer meiner Schwester erlag meinem Drang nach Verschönerung. Die Kritzeleien wurden von meinen Eltern nicht unbedingt unkritisch gesehen. Aber beide waren offen für mein augenscheinliches Genie und erkannten in den Malerarbeiten Struktur, Konzept, Form und Ästhetik – Elternliebe macht ja bekanntlich blind. :-)

Wie es bei mir weiterging

Von Mixtapes zum Studium

In der Schulzeit nahm meine Leidenschaft exorbitante Züge an: Während andere in die Pause strömten, machte ich mich an der Tafel zu schaffen. Es dauert nicht lange, und ich fand mich umschwärmt von meinen Klassenkameradinnen wieder, die grafische Liebesdienste von mir forderten oder mich schamlos ausnutzten: von der Cover-Gestaltung ihrer Mixtapes, die sie ihrem SONY Walkman abspielten – bis zum Layout-Konzept der Abitur-Zeitung. Als kreative Jugendsünde kann ich meine Graffiti-Versuche im innerstädtischen Raum mit einem anschließenden Besuch auf der Kölner Polizeiwache verbuchen.

Kurzum: Es gab keinen „way out“ mehr. Seit ich als Schülerpraktikant in Design- und Werbeagenturen mit professionellen Pinselstrichen in Berührung kam, hatte mich der Virus vollends im Griff – ich studierte Grafikdesign. Und ich praktizierte es mit hohem Genuss. Denn Rembrandt und Leonardo da Vinci gab es ja bereits. Bereut hab ich es nie! Denn dieses Thema ist immer jung und frisch und jede Epoche nimmt eine eigene Sichtweise auf Design ein. Eines ist unverrückbar: Design und Gestaltung hatten und haben zu allen Zeiten eine hohe Daseinsberechtigung.

Akademischer Weg

  • IHK Köln, Standort Köln
    Berufsbegleitender Studiengang: Medienfachwirt
    Abschluss: Bachelor of Master Engeneer

  • FOM – Fachhochschule für Ökonomie und Management
    Berufsbegleitender Studiengang: Marketing und Communication
    Abschluss: Master of Arts

  • SAE Institute International, Köln
    Berufsbegleitender Studiengang: Online-Marketing
    Abschluss: Bachelor of Science
  • Köln International School of Design: KISD
    Studiengang: Integrated Design
    Abschluss: Bachelor of Arts

Einfache Werte

Ich nehme Sie mit in meinen großen, weiten Kommunikationsorbit. Prall gefüllt ist er mit Werbeideen und Marketingmaßnahmen, die für Sie Gold wert sind: mehr Prägnanz + pointiertes Branding. Sie werden schärfer wahrgenommen und freuen sich über einen Zufluss an Interessenten, Abonnenten, Fans, Kunden. Mein Ziel: Ich will Sie erfolgreich sehen – und das Weiße im Auge Ihrer Mitbewerber! ;-)

Mit dem Blick für marketingorientierte visuelle Details, behalte ich für meine Kunden immer das große Ganze im Blick. Als Designer und Marketer entwickle ich Ihr Corporate Design und /oder Webdesign und sorge dafür, dass Sie bessere Kunden und Auftrage generieren. Während Sie wieder mehr Zeit für Ihr Hauptaufgaben oder Privates haben, kümmer ich mich um Ihren überzeugenden Auftritt, der Sie weiter nach vorne bringt. Versprochen!

Meine Kunden verantworten meist Qualitätsmarketing in kleinen bis mittelständischen Unternehmen. Sie wissen, dass Werbewirkung von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. Nicht die Höhe des Budgets entscheidet die Schlacht, sondern die Bereitschaft, sich in die Bedürfnisse der Zielgruppen einzufühlen, mit ihnen zu fiebern, wie sie zu denken. Ich nehme mich dabei gar nicht so wichtig und veredele, was bei Ihnen längst vorliegt. Oft muss einer von Außen die Goldadern aufspüren. Dabei entstehen richtig gutes Ergebnisse. Marketinglösungen, die ins Herz der Zielgruppe treffen.

Meine ganze Liebe gilt meiner Familie, meiner Frau und meinen beiden Kindern. Letztere sind das Beste, was ich je vollbracht habe und je vollbringen werde. Natürlich sind die beiden nicht perfekt, aber für mich das Beste, was mir je passiert ist. Außerdem sind sie meine größten Kritiker. Von „Papaaaa?? Das sieht aber Kacka aus“ bis „Ja, Paps. Sieht gut aus und jetzt nerv nicht!“ ist alles dabei!

Was soll ich sagen bzw. schrieben? Köln ist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein. Als Lokalpatriot aus dem Kölner Norden angrenzend an Leverkusen und schon fast Süd-Düsseldorf bin ich aber open-Minded. Ich darf aber auch gar nichts anderes behaupten, da meine Schwester aufgrund Ihres Studiums nach Düsseldorf „ausgewandert“ ist. Aber ich würde niemals ein Alt-Bier einem leckeren Kölsch vorziehen, denn über Geschmack lässt sich schließlich nicht streiten.

Allez! Allez! Erster Fußballclub Köln! Als waschechter Kölner schlägt mein Herz natürlich für den 1. FC Köln. „För dä eetste Club am Rhing“. Für den ersten Club am Rhein. Auch wenn ein Champions-League-Finale noch nicht in Aussicht steht, bin ich dieser Fahrstuhlmannschaft treu. Das aber spricht für meine Zuverlässigkeit. Eine Eigenschaft, die meine Kunden an mir zu schätzen wissen.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie möchten gerne mehr erfahren? Und da mussten Sie bis hierhin scrollen? Ihr Ernst? Na, gut… Wie auch immer. So oder so freut mich das! Sehr sogar. Nutzen Sie mein Kontaktformular.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Designer Moritz Dunkel im Interview

Weitere Interessen außer Webdesign im Überblick

Musik

Ich halte es wie Nietzsche, der einst sagte „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“. Auch, wenn ich kein einziges Instrument richtig spielen kann, produziere und höre ich gerne minimale elektronische Sounds.

Laufen

Laufen entspannt und ist ein guter Ausgleich zum Alltag. Am liebsten kurze Distanzen bis zu 10 km. Wenn es sein muss aber auch länger. Bestes Ergebnis war vor 8 Jahren in Köln ein Halbmarathon in 1:37 h.

Reisen

Wenn ein bisschen Geld übrig bleibt, packe ich gerne meine Koffer und versuche ich mit Rückenwind neue Länder und Kulturen kennenzulernen. Dann heißt es entweder „こんにちは“, „أهلا و سهلا“ oder einfach „hi“.

Lesen

Ich habe mal gelesen, das Lesen bildet. Seitdem versuche ich alle 700 lustigen Taschenbücher durchzulesen. Na, gut. Zwischendurch verirrt sich auch mal ein Sachbuch oder gar ein Roman in meine Hände.

Moritz Dunkel auf Instagram

DNKL.DSGN. in Zahlen

0 %
volle Power
0 Jahre
Erfahrung
0 %
Weiterempfehlung
0 FC
Köln

80 positive Bewertungen auf Google

Erzählen kann ich viel. Aber meine Kunden sind wohl der beste Beweis, dass dem nicht so ist. Lesen Sie selbst, was meine Kunden über mich sagen.

Präzise, zuverlässig und Kunden-Fokussiert

Meine Erfahrungen mit Moritz Dunkel Grafikdesign sind ausgesprochen positiv. Es ist unglaublich bereichernd und erfrischend auf einen Dienstleister zu treffen, der so präzise, zuverlässig und Kunden-Fokussiert arbeitet und dabei innovative und professionelle Ergebnisse abliefert. […]

Thorsten Kirchhoff

Professionell und kompetent

Moritz Dunkel hat für uns das Logo gestaltet und darauf aufbauend das Design für Visitenkarten, Briefpapier, Flyer und Broschüren. Die Zusammenarbeit verlief sehr zufriedenstellend. Er hat uns professionell und kompetent begleitet und hat auch auf kurzfristige Anfragen immer sehr schnell und unkompliziert reagiert. […]

Aliana Gerschke

Moritz Dunkel bringt es auf den Punkt

Moritz Dunkel bringt es auf den Punkt. Vage Ideen werden mit seiner Unterstützung griffig in Wort und Bild gefasst, klar und ansprechend im Design und damit im positiven Sinne Aufmerksamkeit erregend. Dabei ist er überaus kundenorientiert und findet authentische Lösungen. […]

Wolfgang Stockhausen

Grafisch hochwertige Kommunikationslösungen

Dunkel Design steht für grafisch hochwertige Kommunikationslösungen. Unsere Firma hat mit  […] Moritz Dunkel schon viele Projekte (Logogestaltung, Gestaltung von Visitenkarten, Flyerdesign, Website-Design etc.) umgesetzt und wir sind immer noch sehr zufrieden. […]

Robert Samissing

Absolute Hingabe zum ästhe­tischem Design

[…] Durch seine lange Berufserfahrung und seine absolute Hingabe zum ästhe­tischem Design ist er fachlich immer auf dem neuesten Stand und kennt die Trends der Branche. […] Dabei schätze ich vor allem sein/sein/seinen: Kreativität, Qualitätsanspruch, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Engagement. […]

Bernd Lehnert