Startseite » Blog » Professionelles Grafik Design macht erfolgreich

Professionelles Grafik Design macht erfolgreich

Grafik Design kann jeder!

„Dieses Grafik Design kann mein Schwager auch! Der hat einen Computer mit Words drauf und ganz vielen bunten Cliparts! Da drückt der zwei drei Knöpfe, dann steht der Flyer! Warum dauert das bei Ihnen so lange? Und warum ist das denn so teuer?“

Viele (potenzielle) Auftraggeber fragen sich, warum man einen professionellen Grafikdesigner bei der Umsetzung von Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen aufsuchen sollte. Zumal der Schwager oder Freund eines Freundes auch einen Computer und auch schon mal ein Grafik Design oder eine Internetseite „gebastelt“ hat. Geht doch auch so schön leicht mit den Templates von Strato und 1und1. „Und warum dauert das so lange?“ ist dann meistens die zweite Frage. Abschließend folgt: „Warum ist das denn so teuer?“

Das sind die wahren Kunden aus der Hölle!

Solche Klienten lasse ich nur allzu gern ziehen und sage jenen, dass sie dass gerne mit dem Schwager machen sollen. Zusätzlich mache ich darauf aufmerksam, dass ich kein Hobby-Grafiker bin. Ich bin ein Profi. Jahrelange Ausbildung, Studium und diverse Weiterbildungen machen mich dazu. Ich weiß also, was ich tue und wovon ich rede, begründet mit fundiertem Wissen.

Sie gehen doch bei Zahnschmerzen auch nicht zum Hobby-Zahnarzt

Klar, keiner muss mit mir arbeiten. Vielleicht bin ich ja auch gar nicht der Richtige für Projekt XY. Vielleicht stimmt die Chemie auch einfach nicht. Das kann alles sein, aber dennoch bitte ich Sie, geben Sie die Suche nach dem passenden Profi nicht auf! Verzichten Sie darauf, jemanden ohne Branchen- und Fachkenntnisse aus der Grafik und der Druck- und Werbetechnik an den Computer zu setzen und mit kostenlosen Programmen zu einem Ergebnis zu nötigen.

Überlassen Sie Ihre Anzeigen, Flyer, Webseiten etc. den ausgebildeten Gestaltern und Programmierern. Das kommt allen zugute: Ihnen, weil Sie die Leistung bekommen, die Ihnen zusteht; einer großen Branche, die unter den selbsternannten Grafikern leidet und schließlich Ihrem Unternehmen. Denn Ihre Kunden bemerken Ihren Sinn für Professionalität und schließen damit auf Ihre Arbeit.

Grafik Design. Bundesliga oder Champions-League?

1. Professionelles Grafik Design verlangt Fachwissen.

Leider darf sich heute jeder dahergelaufene Depp Grafikdesigner oder Webdesigner nen­nen. So kommt es dann auch in Tat vor, dass sich Hobby-Grafiker Max Mustermann sich direkt nach seinem Indesign Volkshoschulkurs als Grafikdesigner oder Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner betitelt, ohne auch nur ein Buch über die The­ma­tik und Auf­ga­ben­ge­biete die­ses Berufs gele­sen zu haben. Doch der Berufs­all­tag verlangt mehr ab, als nur einen Schatten hier und eine Relief-Effekt dort. Neben tech­ni­schem Fach­wis­sen, wie zum Bei­spiel die kor­rekte Aufar­bei­tung einer druck­fä­hi­gen PDF, muss ein moder­ner Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner schon vor­her abschät­zen kön­nen, wie seine Gestal­tungs­ar­beit spä­ter von sei­ner Ziel­gruppe wahr­ge­nom­men wird. Hierzu benö­tigt er ein brei­tes Wis­sen über die mensch­li­che Wahrnehmung.

2. Professionelles Grafik Design benötigt Zeit.

Je nach Aufgabenstellung kommt eine keative nicht asap oder „am besten gestern“. So wird der zeit­li­che Auf­wand von Desi­gndienst­leis­tun­gen häufig mas­siv unter­schätzt. Nur weil das Ergeb­nis so einfach aus­sieht, als hätte es mit wenig Übung auch ein Laie umset­zen kön­nen. Dass dahin­ter jedoch eine Menge Kopfar­beit steckt und der ver­ant­wort­li­che Grafik Desi­gner meist eine Tonne mit ver­wor­fe­nen Ideen fül­len musste, sollte man dabei im Hin­ter­kopf behal­ten. Legt ein Grafiker ein Design vor, so kann man davon aus­ge­hen, dass dahin­ter ein Kon­zept steht, wel­ches ver­schie­denste, auf­trags­spe­zi­fi­sche Pro­bleme berücksichtigt. In der Regel sind deshalb die meisten Projekte eine aufwendige und intensive Angelegenheit. Aber dafür entstehen dann auch individuelle und maßgeschneiderte Lösungen. 

3. Professionelles Grafik Design sorgt für hohen Wiedererkennungswert.

Ein Design muss ästhe­tisch sein. Den­noch haben Grafik Desi­gner wich­ti­gere Auf­ga­ben, als nur die Aus­wahl einer Farbe oder Schrift­art. Die Arbeits­ge­biete von pro­fes­sio­nel­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gnern gehen weit über die visu­elle Auf­wer­tung von Medien hin­aus und stim­men in den meis­ten Punk­ten nicht mit dem ver­brei­te­ten Bild des chao­ti­schen Desi­gners über­ein. So sind wir heutzutage ständig einer Masse an News und Informationen ausgesetzt. Fast schon einem Overflow. Täglich, Stündlich… minütlich neue Facebook-, Twitter oder Youtube-Meldungen. Umso wichtiger ist es mit seinem Erscheinungsbild klare und deutliche Akzente zu setzen. Klare und deutliche Aussagen – in einem ansprechenden Rahmen präsentiert – sind entscheidend, um erfolgreich dem Betrachter in Erinnerung zu bleiben. Ja genau! Der Wiedererkennungswert steht ganz klar im Fokus. Zeitlos. Hochwertig. Und funktional.

4. Professionelles Grafik Design ist erfolgreich.

Schön oder nicht schön ist zwar eine subjektive Empfindungen und liegt immer noch im Auge des Betrachters, aber darüber hinaus ist es von großer Bedeutung, dass die grafische Gestaltung schlüssig ist. Sie muss funktionieren und ansprechend sein, damit sie ihre Zielgruppe erreicht. Professionelles und homogenes Grafikdesign fördern die Ziele eines Unternehmens. Der Charakter – das Image – eines Unternehmens wird hierdurch transportiert und prägt sich bei den Kunden ein. Mit ansprechendem und modernem Grafikdesign wird demonstriert, dass ein Unternehmen qualitätsbewusst ist und dass es seine Kunden wertschätzt. Und das ist wohl wich­tigste Grund, warum sich Desi­gn­in­ves­ti­tio­nen loh­nen: ein struk­tu­rier­tes und pro­fes­sio­nel­les Design gene­riert Ver­trauen bei der Ziel­gruppe  – den soge­nann­ten Cust­o­mer Trust. Mar­ken mit einem hohen Trust-Status wer­den von Kun­den bei der Kauf­ent­schei­dung bevor­zugt. Auch in Zei­ten von all­zeit abruf­ba­ren Pro­dukt­tests ent­schei­det der Mensch immer noch nach Bauch­ge­fühl und somit wird die Bil­dung einer Ver­trau­ens­ba­sis zwi­schen Marke und Kunde auch wei­ter­hin eine der Haupt­auf­ga­ben von Desi­gnern sein.

Fazit:

Professionelles Grafikdesign ist weit mehr als nur das wilde Zusam­men­wür­feln von Farbe, Schrift und Form. Es dient in ers­ter Linie der crossmedialen Lösung von Pro­ble­men. Ange­fan­gen bei der Einspaa­rung von (finan­zi­el­len) Res­sour­cen, der Schaf­fung eines Benut­zer­er­leb­nis­ses, der Opti­mie­rung von Arbeits­ab­läu­fen und -pro­zes­sen, bis hin Eta­blie­rung einer Ver­trau­ens­ba­sis zwi­schen Kunde und Unternehmen.

2017-03-30T15:58:34+00:00 By |
grafikdesign-moritz-dunkel-provenexpert